Psychotherapeutische Privatpraxis

Hypnose ist bei vielen unterschiedlichen Krankheitsbildern eine nachgewiesen wirkungsvolle Heilmethode, z.B. Warzenbehandlung, Auflösung von Ängsten, Bewältigung von Traumata (schweren Kindheitserfahrungen). Hypnose wird angewendet bei sämtlichen Krankheitsbildern, für die Psychotherapie indiziert ist, z. B.
•generalisierte Angst, spezifische Angst (z.B. Angst vor dem Zahnarzt, Spritzen, Prüfungen),
•Depressionen,
•Stottern oder Redeangst,
•Raucherentwöhnung, Veränderung des Essverhaltens,
•sexuelle Probleme.

Hilfreich ist Hypnosetherapie bei der Veränderung von Symptomen, die durch das bewusste Denken nicht leicht zu verstehen sind, wie z.B. psychosomatische Störungen (medizinische Krankheiten, die einen seelischen Anteil haben), z.B. Migräne, Reizdarmsyndrom, Tinnitus oder ungewollte Kinderlosigkeit. Hypnosetherapie wird systematisch eingesetzt in der Schmerzbewältigung, bei Operationen und in der Geburtsvorbereitung.

Auch viele Symptome von Kindern und Jugendlichen werden mit Hypnose behandelt, z.B. Bettnässen.

Wie bei allen Therapieverfahren hängt die Wirksamkeit der Hypnose von den besonderen Bedingungen des Einzelfalls ab.
Quelle: MEG